Region mit Geschichte

Man sieht es dem modernen Mikkeli kaum an, aber die Historie der Hauptstadt der Provinz Ostfinnland reicht weit zurück. Schon im Mittelalter lag hier ein bekanntes Handelszentrum mit Verbindungen ins ganze Land. Als Urlaubsziel äußerst beliebt ist die Region aber vor allem wegen der fantastischen Landschaft.

Man entdeckt weite Seen und seichte Sandstrände, spaziert durch lichte Birken- oder geheimnisvolle Kiefernwälder, sitzt an Bord eines Ausflugsbootes und lässt die liebliche Landschaft mit ihren hübschen rot-weißen Ferienhäusern an sich vorbeiziehen, paddelt mit dem Kanu zu einsamen Wasserarmen und hofft, die seltene Saimaa-Ringelrobbe zu sehen.

Der Mensch gestaltet diese Landschaft schon seit Jahrtausenden, hat Kunstwerke an Felsen geritzt und gemalt oder pittoreske Herrenhäuser gebaut. Im vergleichsweise milden Klima und im Licht der langen Sommertage gedeihen Pflanzen besonders gut. Und das spürt man, wenn man sich in einem guten Restaurant an den Tisch setzt und schmackhafte lokale Gerichte serviert werden – mit frischen Zutaten und schonend zubereitet.

Adresse für Gourmets

Schon seit einem halben Jahrtausend werden in Tertti Gemüse angebaut und Tiere gehalten. Pepita und Matti Pylkkänen, die Tertti heute betreiben, haben aus einem Bauernhof ein Paradies für Anhänger guten Essens gemacht. Die Zutaten, die in der mehrfach ausgezeichneten Küche verwendet werden, kommen überwiegend aus eigenem Anbau. Und im kleinen Laden kann man traditionelle und auch ungewöhnliche Spezialitäten kaufen. Mehr Infos unter www.tertinkartano.fi.

Erstklassig wohlfühlen

Der Blick auf den Saimaa-See ist in Anttolanhovi allgegenwärtig. Man sieht ihn von den stylishen Art&Design-Villen aus, vom Hotelzimmer, vom Restaurant, wo vor allem lokale Spezialitäten wie frisch gefangener Fisch serviert werden. Und natürlich auch, wenn man am Steg sitzt, paddelt oder einfach nur die Sonne auf der Wiese genießt. Eigentlich unnötig zu erwähnen, dass eine solche hochklassige Anlage auch einen großen Spa-Bereich hat. Mehr Infos unter: www.anttolanhovi.fi.

Kleinod für Genießer

Auf einer grünen Landzunge inmitten der Seen von Mikkeli liegt am Südrand der Stadt eine alte Pfarrei mit vielen historischen Gebäuden. Die Anlage ist stilgerecht wieder hergerichtet worden. Hier spaziert man durch einen Garten mit blühenden Blumen, speist im liebevoll renovierten größten Pfarrgebäude Finnlands, sucht in den Designershops nach zeitlosen Souvenirs oder wandelt durch eine der Kunstausstellungen. Mehr Infos zu Kenkäveroi: www.kenkavero.fi.

Erlebnisreiche Bootsfahrt

Ein Gewässer erlebt man erst so richtig, wenn man mit dem Boot darauf unterwegs ist. Skipper Harri Kerkelä legt mit seiner M/S Kuutti regelmäßig von Anttolanhovi und anderen Plätzen für Touren durch das verschlungene Saimaa-Seensystem ab. Besonders spannend ist die Fahrt zu den uralten Felszeichnungen von Astuvansalmi (5.6-31.8.2017, Di+Do ab 12:00 Uhr) oder die Abendkreuzfahrt auf dem Saimaa (28.6-31.8.2017, mittwochs 18:00-20:00 Uhr). www.ssvoy.fi

Mode aus Leinen

In Raijan Aitta, einer Farm rund 15 Kilometer von Mikkeli entfernt, wachsen nicht nur Beeren und andere Früchte. Hier entsteht außerdem Mode aus Leinen in einer eigenen Kollektion, die in einem kleinen Laden in einer schön hergerichteten ehemaligen Scheune von Raija und Katarina verkauft wird. Zwei Sommerhäuschen stehen als Unterkunft für Gäste bereit und das Hofcafé rühmt sich, den besten "mansikkakakku" (Erdbeerkuchen) der Region zu verkaufen. www.raijanaitta.fi.

Paddeln und Wandern

Wenn man etwas über den Saimaa-See erfahren will, dann sollte man Tiina fragen. Sie kennt sich mit der Geschichte, Kultur und Natur der Region bestens aus, betreibt in Anttola eine kleine Wildnisunterkunft direkt am See, geht mit Gästen auf Wander- und Paddeltouren oder vermietet auch nur die Boote und Ausrüstung. Und sie kennt auch die Plätze, wo man mit etwas Glück die berühmte Saimaa-Ringelrobbe beobachten kann. Saimaa Guide Tiina: www.guidetiina.fi.