Walbeobachtung vor den Toren Reykjavíks

Der südliche Teil der Bucht Faxaflói vor den Toren Reykjavíks ist bestens geeignet, um Wale zu beobachten. Hier sammeln sich immer wieder verschiedenste Wale, da das Fischaufkommen in der Bucht groß ist. Ebenso groß ist das Aufkommen an Whale-Watching-Anbietern in Reykjavík.

Briefträger und Fotograf Claus von Claus-in-Iceland testete für Nordis eine der vielzähligen Touren und ging mit dem Anbieter Elding auf Walbeobachtungstour . Elding bietet nicht nur Touren an, sondern informiert in einer separaten Ausstellung über die Wale und Vogelwelt Islands und setzt sich auch aktiv gegen Walfang ein (z.B. hier). 

Elding - adventures at sea

Reykjavík's Old Harbour, AEgisgardur 5
101 Reykjavík

www.elding.is

Tourtermine: Dezember-Januar1x tgl. (13:00 Uhr), November+ Februar-April 2x tgl. (9:00 und 13:00 Uhr), Mai+ September 3x tgl. (9:00, 13:00 und 17:00 Uhr), Juni-Agust bis zu 6x tgl.

Kosten pro Tour ab: ISK 10,990 (Erw.), ISK 5,495 (Kinder 7-15 J.), Kinder unter 7 J. frei.

Alle Fahrtzeiten und Preise

Elding, am alten Hafen in Reykjavík. In „Bauch“ dieses Schiffes gibt es auch eine informative Ausstellung über Wale und die Vogelwelt Islands.
Die Skyline von Reykjavík, gesehen von der Bucht Faxaflói aus. Hier in dieser Buch finden verschiedenste Walarten ein großes Futtervorkommen.
Sicherheit wird bei Elding groß geschrieben, z.B. stehen für die Gäste kostenfrei Sicherheitsanzüge zur Verfügung, ebenso wie Tabletten gegen „Übelkeit“.
Einige Wale konnten wir sehen, aber eher aus einer ‚gewissen‘ Entfernung...
... und auch etwas näher. Auf unserer dreistündigen Tour tauchten Minkwale auf, ein Buckelwal ließ sich etwas blicken, ebenso Schweinswale – aber alle eher zurückhaltend.
Auch ein solches Tier nur aus der Entfernung zu sehen, bleibt einfach ein beeindruckendes und tolles Erlebnis.
Ein anderer Wal auf dem Weg nach Reykjavík passierte uns bei unserer Tour.
Auch zeigte sich ein kleiner Teil der isländischen Vogelwelt. Immer wieder kreuzten Papapgeitaucher unseren Weg.
Ideale Wetterbedingungen, so gut wie kein Wind und kaum Wellengang.
Auf dem Rückweg, am Hafen von Reykjavík, passierten wir das Konzerthaus HARPA.
 

Ihr wollt mehr über Claus erfahren? – Hier geht es zu Pascal Frais Reportage "Der Postbote vom Polarkreis"