6.12.1917 erklärte der damalige Senatspräsident Pehr Evind Svinhufvud, im Nachgang des ersten Weltkriegs, die Republik Finnland für unabhängig vom russischen Reich.

„Suomen itsenäisyyspäivä“ ist eine feierlicher und ernster Feiertag, zu dem Gedenken des Krieges und der für Finnland Gefallenen zählt. Dieser Tag verbindet heute viele Traditionen wie Festmärsche der Armee, Vergabe von militärischen Auszeichnungen, Fackelumzüge, sowie „Linnan juhlat“, die Feier im Präsidentenschloss. Diese wird live im Fernsehen übertragen und zu ihr werden neben Politikern auch bedeutende finnische Persönlichkeiten aus Film, Kultur etc. eingeladen.

Zwischen 18 und 20 Uhr werden zur Feier des Tages zwei weiße oder blau-weiße Kerzen ins Fenster gestellt, eine Tradition die sich bereits in den 1920er Jahren etablierte.

2017 wird in Finnland groß gefeiert: Suomi100/Finland100 heißt das Jubeljahr, in dem die Republik ihren 100. Geburtstag mit zahlreichen Projekten in Kunst, Kultur und Bildung feiert.