Dänemark will Inselgemeinschaften fördern, die unter Bevölkerungsrückgang leiden. So beschloss das Parlament, Fährpassagen in der Vor- und Nachsaison zu subventionieren, um in den "ruhigen" Jahreszeiten den Inseltourismus anzukurbeln und Arbeitsplätze auch außerhalb der kurzen Sommersaison zu schaffen.

Die seit den dänischen Sommerferien wirksam werdenden Maßnahmen betreffen u.a. die Inseln Bornholm, Læsø, Samsø, Fanø, Ærø, Sejerø, Nekselø, Orø, Agersø, Omø, Askø, Femø, Fejø, Baagø, Avernakø, Lyø, Bjørnø, Birkholm, Strynø, Drejø, Skarø, Hjortø, Aarø, Barsø, Endelave, Hjarnø, Venø, Anholt, Tunø, Fur og Egholm.

Am 1. September senkt als einer der letzten Anbieter die größte innerdänische Reederei Færgen die Preise für ihre Linien nach Bornholm, Fanø und Samsø.

Zum vollständigen Artikel von Nordis-Autor Hans Klüche.

Über diesen Blog
Ab sofort findet ihr in unserem Nordis-News-Blog aktuelle Meldungen, Informationen und Neuigkeiten rund um unsere Lieblingsreiseländer in Nordeuropa. Hier bloggen in unregelmäßigen Abständen sowohl erfahrene Reisejournalisten als auch engagierte Skandinavien-Blogger. Werdet gerne selbst aktiv und nutzt die Kommentarfunktion unter den Meldungen. Über den Klick auf den Nordis-News-Banner gelangt ihr jederzeit wieder zurück zur Gesamtübersicht der Meldungen.