Der  Fettisdagen (dt. der fette Dienstag) ist der letzte Tag vor Beginn der Fastenzeit, die bis Ostern andauert. An diesem Tag werden in Schweden die "semlor", süße Hefebrötchen mit einer Füllung aus Mandelmasse oder Marmelade, sowie Schlagsahne gegessen. Semlor werden auch „fastlagsbullar“ oder „fettisdagsbullar“  genannt. Achtung falscher Freund: auf Finnlandschwedisch bedeutet „semla“ ein herzhaftes, meist belegtes Brötchen. Die süße Variante wird „fastlagsbulle“ genannt.

Auch Finnland feiert „laskiainen“,  die letzte Zeit vor der Fastenzeit, allerdings steht dort der Sonntag („laskiaissunnuntai“) im Vordergrund. Traditionell verabschiedet man den Winter und die Dunkelheit mit Schlittenfahren, sowie dem essen von Erbsensuppe und laskiaispulla (s. semla).

Nordis ist bereits im Semlafieber, lest hier unser Lieblingsrezept.