Jean Sibelius kam am 8. Dezember 1865 im finnischen Hämeenlinna zur Welt. Schon während der Schulzeit entdeckte er seine Begabung als Komponist. Sein zunächst begonnenes Jurastudium gab er bald auf, um sich voll und ganz der Musik zu widmen, u.a. am Musikinstitut von Martin Wegelius in Helsinki.
Im deutschsprachigen Raum ist er heute v.a. durch das Violinkonzert in d-Moll op. 47 und seine sinfonischen Dichtungen bekannt. In ihnen verarbeitete er Motive der finnischen Mythologie, z.B. aus dem Nationalepos Kalevala. Er komponierte insgesamt sieben Sinfonien, aber auch Orchestersuiten, Kammermusik, Chorwerke, Klavierstücke und eine Oper. Galt er lange Zeit als großer Unbekannter, finden sich heute und insbesondere im Sibeliusjahr zahlreiche seiner Stücke auf den Programmen der Orchesterhäuser.

Weitere Informationen zum Künstler und Mensch Sibelius findet man im Netz unter www.sibelius.fi/deutsch/

Sein berühmtes Violinkonzert kann man sich hier anhören und -sehen: Violinkonzert  d-Moll op. 47